Die Planung und Verlegung von Bambus Terrassendielen


Grundsätzlich unterscheidet sich die Montage von Holz-Terrassen und Bambus-Terrassen nicht. Bei der Unterkonstruktion muss lediglich abweichend von Holz-Terrassen ein Abstand von max. 40 cm eingehalten werden.

 

Was Sie noch bei der Planung Ihrer

Bambus-Terrasse beachten sollten ?

  • Größe der Terrasse
  • Verlegerichtung
  • Untergrund & Unterbau
  • Aufbauhöhe
  • Lieferzeiten Material
  • ggf. die Vorlaufzeit der Handwerker
  • Ausführungszeitraum
wasserdurchlässiger Untergrund * 2 % Gefälle * 40 cm Abstand der UK-Latten zueinander.
wasserdurchlässiger Untergrund * 2 % Gefälle * 40 cm Abstand der UK-Latten zueinander.
Fixierung der Unterkonstruktion auf dem Fundament (Vorne-Mitte-Hinten)
Fixierung der Unterkonstruktion auf dem Fundament (Vorne-Mitte-Hinten)

Montage der 1.Reihe mit dem Anfangsclip mit 20 mm Abstand zum Gebäude.
Montage der 1.Reihe mit dem Anfangsclip mit 20 mm Abstand zum Gebäude.
Setzen Sie den Anschlussclip mit der Bohrung nach vorne auf der UK. Der Abstand der Diele wird durch die Klammer vorgegeben.
Setzen Sie den Anschlussclip mit der Bohrung nach vorne auf der UK. Der Abstand der Diele wird durch die Klammer vorgegeben.

Für das 1. Brett der 2. Reihe, verwenden Sie die Restlänge der 1. Reihe usw. Das kürzeste Brett muss auf mindestens 2 Unterkonstruktionsbalken aufliegen.
Für das 1. Brett der 2. Reihe, verwenden Sie die Restlänge der 1. Reihe usw. Das kürzeste Brett muss auf mindestens 2 Unterkonstruktionsbalken aufliegen.
Für die Montage der letzten Reihe mit dem Abschlussclip, muss die Unterkonstruktion 25 mm zurückspringen.
Für die Montage der letzten Reihe mit dem Abschlussclip, muss die Unterkonstruktion 25 mm zurückspringen.

Mit einer Blende können Sie den Clip abdecken.
Mit einer Blende können Sie den Clip abdecken.
Die Bambusdielen sind werkseitig vorgeölt. Zwecks optimalen Witterungsschutzes sollte eine 1.Pflege innerhalb von drei Monaten nach der Verlegung erfolgen.
Die Bambusdielen sind werkseitig vorgeölt. Zwecks optimalen Witterungsschutzes sollte eine 1.Pflege innerhalb von drei Monaten nach der Verlegung erfolgen.

Die Lebensdauer einer Bambus-Terrassendiele ist nicht nur von der natürlichen Dauerhaftigkeit abhängig, sondern auch maßgeblich von der fachgerechten Montage. Folgende Punkte sollten daher zwingend berücksichtigt werden:

  • Der Untergrund muss so vorbereitet werden, das sich keine Staunässe bilden kann                                 (wasserdurchlässiger Untergrund aus z.B. aus einer Kiesschicht).
  • Diese sollte tragfähig sein, damit die Unterkonstuktion stabil stehen kann (z.B. auf Gehwegplatten als Punktfundament).
  • Die Unterkonstruktion darf keinen direkten Kontakt mit dem Boden haben, damit diese nicht ständig im Wasser steht        (Einsatz von Terrassenpads)
  • Die Bambus-Terrassendiele selbst muss mit einem Gefälle verlegt werden. Das Gefälle erfolgt immer vom Gebäude weg und in der Längstrichtung der Terrassendiele. So kann das Wasser schnell abfließen und die Diele schnell abtrocknen (vermeiden von Staunässe und Pfützen).
  • Die komplette Anlage muss gut unterlüftet, sein damit die Nässe gut abtrocknen kann. (Keine Steine als Umrandung direkt an der Terrasse, nur mit ca. 2 cm Luft zwischen Stein und Terrasse) 
  • Blumentöpfe nie direkt auf den Terrassenbelag stellen - Staunässe- 
  • Pflege mit dem richtigem Öl 
Für die Montage der Bambus-Terrassendielen bieten wir zwei verschiedene Unterkonstruktionssysteme an. Bei der Verlegung der Diele selbst haben Sie immer die Wahl zwischen einer sichtbaren Verschraubung, oder einer "unsichtbaren" Montage mit unseren Montage Clipsen.  

 

Für eine erfolgreiche Montage halten Sie sich bitte immer an die örtlichen Bauvorschriften und beachten Sie alle bekannten Regelwerke wie z.B. " Fachregeln 02 BDZ und Anwendungsempfehlungen für Terrassenbeläge vom GD-Holz "

 

Eine Ausführliche Verlegeanleitung finden Sie in unserem Downloadbereich, diese wird auch jeder Terrassen-Lieferung von uns beigelegt.