Die Verlegung von Terrassendielen


hier auf unserer aMbooo Aluminium Unterkonstruktion.

Für eine tragfähige und dauerhafte Bambusterrasse ist eine fachgerecht ausgeführte Unterkonstruktion von großer Wichtigkeit. Eine Unterkonstruktion dient dem konstruktiven Holzschutz, durch sie wird ein Abstand zwischen Erdboden und Bodenbelag geschaffen. Die folgenden Vorgaben und Hinweise, inklusive der Pflegeanleitungen am Ende gelten für alle Verlegearten von aMbooo Terrassen. 

Allgemeine Hinweise für die Montage unserer Terrassendielen auf unserer Aluminium Unterkonstruktion:

 

Für die Bearbeitung von aMbooo Terrassendielen wird die Verwendung von Metallbohrern und hartmetallbestückten Kreissägeblätter empfohlen. Dadurch werden Risse beim kürzen der Terrassendielen vermieden.

Wenn Sie die Terrassendielen der Länge oder der Breite nach auftrennen, müssen die Schnittkanten erst geölt und dann mit unserem aMbooo Stirnkantenwachs behandelt werden. 

Der Untergrund.

 

Vor jeder Verlegung von Terrassendielen, steht das Erstellen das eines Fundamentes an. Die Möglichkeiten sind vielfältig. vorhandene Plattenbeläge, Abfallendes Gelände, große Höhenunterschiede, Rasenflächen und vorhandene Betonplatten und Plattenbeläge sind häufige vorkommende Untergründe.

Die Beschaffenheit des Bodens hat für eine tragfähige und dauerhaft beständige Terrasse eine hohe Bedeutung und muss im Vorfeld sorgfältig vorbereitet werden.  Für eine fachgerecht ausgeführte Terrassenkonstruktion ist ein tragfähiger Untergrund aus Erdreich, Schotter, Splitt, Betonfundamente, alte Steinterrassen oder Bodenplatten Voraussetzung. Die Lasten der Terrasse werden vom Boden aufgenommen.

Ein tragender Untergrund ist eine Grundvoraussetzung für aMbooo Terrassen. Lose Untergründe wie Kies und Sand sind nicht zugelassen und entsprechende Vorbereitungen müssen getroffen werden. Wir empfehlen das Auskoffern bei einer Platzierung auf dem Boden. Diese kann mit Splitt aufgefüllt werden. Im Anschluss muss das Material verdichtet werden. Betonplatten ab 30x30cm können als Basis für die Füße dienen, da sie die Last ideal verteilen 

Der Untergrund muss wasserdurchlässig sein. Stehendes Wasser unter dem Terrassenbelag ist zwingend zu vermeiden. 

Der Untergrund muss so vorbereitet werden, das sich keine Staunässe bilden kann (wasserdurchlässiger Untergrund aus z.B. aus einer Kiesschicht). Damit Feuchtigkeit weder die Unterkonstruktion noch den Terrassenbelag schädigt, muss es entweder durch ausreichendes Gefälle in der wasserführenden Schicht zügig abgeführt werden oder schnell und  vollständig versickern können.

Abschließend sollte ein Wurzelflies gegen Unkrautwuchs ausgelegt werden.

 

Die Montage der Aluminium Unterkonstruktion.

 

Das Terrassensystem ist für die Verwendung mit unsichtbarer Befestigung geeignet. Es ist variabel an die Form der Terrasse anpassbar und lässt sich beliebig erweitern. 

Es werden zwei Varianten angeboten. Die Standard Variante 40x40x2200 mm und die Variante mit dem Maß 35x23x2200 mm. Dabei bietet sich die Alu-Variante 35x23mm für bodennahe Anwendungen an und sollte nicht aufgeständert werden. Das Terrassenunterkonstruktion-System wurde speziell für eine universelle, einfache und sehr schnelle Montage von Terrassen entwickelt und ermöglicht verschiedene Verlegevarianten.

 

Die klassische Variante. 

 

Im ersten Schritt muss der Boden für die Pads, welche als Unterleger dienen, vorbereitet werden. Im Anschluss daran werden die Pads auf Gehwegplatten verteilt, die als Auflage für die Pads dienen. Die Pads sorgen für eine gute Trittschalldämmung, Hinterlüftung und Entwässerung. Der Abstand der Pads beträgt 300mm bei UK 35x23mm und 500mm bei der UK 40x40mm. Der Achsabstand der Profile beträgt 40cm. Die Alu-Profile müssen mit einem Dübel oder einer Schraube mit dem Boden befestigt werden und mit einem Stahlbohrer im geeigneten Durchmesser durchbohrt werden.  Durch das Verankern im Boden sind keine Queraussteifungen notwendig. Das Bohren in z.B. einen Betonboden, Fliesenboden oder andere Materialien erfolgt immer auf eigene Gefahr. Achten Sie darauf, eine Dehnungsfuge bei einer UK-Verlängerung von ca.5mm auszubilden. Bei der UK XL 40x40mm kann auf die Verbindung mit dem Untergrund verzichtet werden, wenn eine

entsprechende Queraussteifung erfolgt.

 

Die Aluminiumträger können mit einem speziellen Verbindungsstück verbunden werden. Aluminiumträger dehnen sich bei einer Temperaturdifferenz von 10 Grad Celsius um ca. 0,23 mm pro Meter aus. Achten Sie bei den Aluminiumträgern immer auf einen minimalen Abstand zwischen Wänden und festen Gegenständen von 10-15 mm (je nach Länge und Breite der Terrasse). Bei größeren Flächen ist die Ausdehnung und Schrumpfung der Ausdehnungs- und Schrumpfungswerte gut zu berechnen, bevor man mit der Montage anfängt. Bei einer Verlängerung des Aluminiumprofils mithilfe eines Profilverbinders muss die Verbindung beidseitig des Verbinders mit zusätzlichen Pads unterstützt werden. 

 

                  Verlängerungsprofil für die UK XS 35xx23 mm                                                                         Verlängerungsprofil für die UK XL 40x40 mm  

aMbooo Terrassen Aluminium Trägersystem
Hier mit optionalen Stellfüßen.

 

 

 

Im Bereich von Dielenstößen ist eine doppelte UK erforderlich. Dadurch werden die Dielen optimal unterstützt. 

 

 

Eine Beispielhafte Verlegung einer Terrassen Unterkonstruktion mit Stelzlagern
Montage mit optionalen Stellfüßen.

Die Montage mit dem verstellbaren Stelzfuß.

 

Im ersten Schritt muss der Boden für die Stelzlager bereitet werden. Im Anschluss daran werden die Stelzlager mit den Profilen gesetzt.  Der Achsabstand beträgt 40cm. Die Abstände der Stelzlager hängen vom Ort der Terrasse und der zu erwartenden Belastung ab. In der Regel beträgt der Abstand 50cm. Für die Befestigung an den Stelzlagern werden die Profile einfach in den Fuß hineingelegt. Über eine Verstellschraube an den Seiten der Stelzlager lässt sich das Gefälle (mindestens 1-2 %) einstellen bzw. die Terrasse nivellieren. Stellen Sie bei der Verwendung der dargestellten Stelzlager sicher, dass die mitgelieferte Metallplatte eingesetzt ist. Eine Verwendung ohne Platte ist nicht zulässig. Die Alu-Profile werden alle 1,5m mit einer Queraussteifung verbunden. Dafür werden 2 Multiecken an den Seiten angebracht. Entsprechend dem Achsabstand werden die Profile so zugeschnitten, dass sie zwischen die Achsen passen.

die ambooo Aluminium Multiecke

 

 

 

Die Aluminiumbalken können mit der Multiecke in den Ecken verbunden werden. 

Die Montage des Anfangs und Endclip

 

 

Für die Montage der ersten Diele wird die Anfangs-/Abschlussklammer mithilfe eines Schraubendrehers in das Profil eingeschoben. Im Anschluss wird die erste Diele vorsichtig in den Clip geschoben. Die Spannung reicht aus, um die Diele zu halten. Beim Verlegen der UK muss mindestens 2cm Abstand zur Hauswand oder Außenkante der Terrasse mit eingeplant werden. 

 

Im Anschluss daran kann der erste Montage-Clip in das Profil eingesetzt werden. Dazu wird der Nutenstein des Montage-Clips in die Nut des Alu-Profils eingeführt.  Danach wird der Montage-Clip bündig an die Terrassendiele geschoben. Sobald der Montage-Clip zwischen zwei Terrassendielen in das Alu-Profil gesetzt wurde, kann der Montage-Clip mit einem Langbit verschraubt werden. Dies wird bis zum letzten Brett fortgeführt. Es muss darauf geachtet werden, dass die ersten beiden Dielen exakt ausgerichtet sind. Eine schlecht ausgerichtete Diele lässt sich später nicht korrigieren.

Die Montage des ambooo Abschluss Clip für die Aluminium Unterkonstruktion

 

 

 

Am Ende der Terrasse wird wieder die Anfangs-/Abschlussklammer in das Profil und die letzte Diele eingeschoben.

Die Montage der ambooo Abschlussleiste

Montage von Abschlussblenden

 

Aufgeständerte Terrassen lassen den Blick unter die Terrasse zu. Unter der Berücksichtung einer ausreichenden Hinterlüftung, kann die neue Terrasse mit einem Abschlussbrett verwendet werden. Nutzen Sie ganz einfach unsere Abschlussbretter im jeweiligen Farbton. Die Abschlussbretter werden unter den Dielen an die Unterkonstruktion geschraubt. Achten Sie dabei unbedingt auf eine ausreichende Luftzirkulation unter den Terrassendielen um stehende Feuchtigkeit (und dadurch begünstigte Risse und Verformungen bei den Dielen) zu vermeiden. Ebenso wie die Terrasse muss das Abschlussbrett geölt werden. Zudem müssen die Schnittkanten mit dem Stirnkantenwachs behandelt werden.

 

Hinterlüftung und Abstände.

 

Es muss darauf geachtet werden, dass eine Terrasse von den Seiten aus hinterlüftet werden kann. Die Hinterlüftung kann durch Aufständern in Kombination mit Lufteinlässen wie Drainagen, Gittern oder anderen konstruktiven Lösungen gewährleistet werden. Bei Dachterrassen ist ein Mindestabstand von 2cm zur Attika zwingend einzuhalten. Die 2cm gelten auch für den Abstand zum Rasen, Rasenkantensteinen, Gebäudewänden und alle anderen fest montierten Bauteile / Bauwerke. Sollte die Attika mehr als 10cm über die Terrasse hinausragen, ist eine zusätzliche Belüftung durch Drainagen o.ä. zu gewährleisten. Ein komplettes Verschließen ist nicht zulässig. Staunässe und eine fehlende Hinterlüftung können zu irreparablen Schäden führen.

Ein nicht vorhandenes oder nicht ausreichendes Gefälle (2%) und/oder eine nicht vorhandene oder ausreichende Unterlüftung der Terrassenanlage begünstigt das verstärkte Entstehen von natürlichen Veränderungen in der Oberfläche. Ein direkter Anschluss der Terrassendielen an Rasen, Steinen oder an das Erdreich ist unbedingt zu vermeiden. Zu allen festen Begrenzungen z.B. Hauswänden, Gartenmauern etc. ist eine Dehnungsfuge von ca. 2 cm zu berücksichtigen. So werden Spannungen verhindert, die zu  Verwerfungen bzw. zum Aufschüsseln des Belages führen können.

 

Die Erstpflege nach der Montage.

 

aMbooo Terrassen sind werkseitig zweimal vorgeölt. Nach der Installation muss die Oberfläche - zwecks optimalem Witterungsschutz - einer Erstpflege mit dem passenden aMbooo Bambuspflegeöl unterzogen werden. Bei Nichtbeachtung ist die Oberfläche nicht ausreichend gegen Einflüsse der Witterung geschützt und eventuell naturbedingt auftretende Materialveränderungen können stärker auftreten. Bitte beachten Sie die für das aMbooo Bambuspflegeöl empfohlene Auftragsmenge und rühren Sie das Gebinde vor Gebrauch gut um. Die Hinweise auf dem Gebinde und im Produktdatenblatt sind zu beachten. Eine zu hohe Auftragsmenge wirkt stark schichtbildend und kann zu Problemen mit der Trocknung vom Pflegeöl führen. Am besten probieren Sie das Aufbringen an einem Teststück oder einer späteren Unterseite aus. Aufgetragenes überschüssiges Öl muss vor der Trocknung abgetragen werden

 

Die Unterhaltspflege.

 

Für die Langlebigkeit der Terrasse muss die Terrasse 1-2 mal im Jahr geölt werden. In stark beanspruchten Bereichen wie Pools, am Meer, hoher UV-Strahlung, in den Bergen und Regionen mit hohem Schneeaufkommen sind zusätzliche Pflegeintervalle erforderlich.

 

Wir empfehlen daher die benötigen Pflegeprodukte gleich mit zu bestellen.

Das Pflege-Set XS

Das Pflegeset XS für die laufende Unterhaltspflege zur Werterhaltung Ihrer Terrasse. Das Bambus Pflege Öl ergibt eine wasserabweisende, wetter- und UV-beständige Oberfläche, die einen guten Schutz gegen Vergrauen bietet. Vorbeugend wirksam gegen Bläue, Fäulnis und Schimmel. Durch das ölen wird die Wasseraufnahme verringert, sowie eine Rissbildung, die gerade im Sommer bei längeren Hitzeperioden auftreten kann.

 

Inhalt:

  • 1 x Cleaner 1ltr. 26,95 €/L inkl. MwSt.
  • 1 x Flächenstreicher 145 mm
  • 1 x 2,5ltr. Gebinde Bambus Pflege-Öl  31,98 €/L inkl. MwSt. 

 

Lieferung: Die Lieferung dieses Produktes erfolgt per Paketdienst. 

 

Inhalt: 1 x Cleaner 1ltr. 26,95 €/L inkl. MwSt. 1 x Flächenstreicher 145 mm 1 x 2,5ltr. Gebinde Bambus Pflege-Öl 31,98 €/L inkl. MwSt. Gewicht: 4,5 Kg

129,95 €

  • 4,5 kg
  • verfügbar
  • Lieferzeit 3-4 Tage

Die Verlegung von Terrassendielen

Versandinformationen
Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung von Terrassendielen möglich

Martin Dix Bambuskontor

Vor den Höfen 2

27243 Prinzhöfte  

E-Mail: dialog@bambuskontor.com

Tel: 04431/7482507